Jetzt kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands (Alle Produkte außer Gongs)!

Gongschlägel und Gongreiber richtig pflegen und anwenden

Gongschlägel mit Ablagerungen

Hin und wieder erreichen uns Anfragen, dass sich mit einem Gongschlägel oder Gongreiber nicht mehr das volle Klangspektrum auf einem Instrument erzeugen lässt. Vielleicht stellst auch du manchmal frustriert fest, dass sich nach einiger Zeit nicht mehr die gewünschten Geräusche auf deinem Gong erzeugen lassen.

Eines der häufigsten Probleme ist, dass die Kautschukkugel oder auch das Fleece des Schlägels oder Reibers verhärtet ist – und das führt natürlich dazu, dass du nicht mehr die gewünschten Geräusche auf deinem Klanginstrument erzeugen kannst.

Der veränderte Klang ist in der Regel nicht auf die Qualität des Schlägels oder Reibers zurückzuführen, sondern hängt fast immer mit der Pflege und Anwendung von Gong und Mallet zusammen. Auch “Schneckenspuren”, also Streifen oder Brösel auf deinem Gong, sind auf Rückstände von Reinigungsmitteln oder Schmutz zurückzuführen, die zuvor mit dem Gongschlägel oder -reiber aufgenommen wurden.

Damit es erst gar nicht soweit kommt, haben wir in diesem Beitrag die häufigsten Ursachen, besten Pflegetipps und einfache Anwendungsempfehlungen für dich zusammengefasst.

Häufige Ursachen, warum dein Schlägel oder Reiber nicht mehr die gewünschten Klänge erzeugt

Es gibt unterschiedliche Ursachen, warum du mit deinen Werkzeugen – also deinem Mallet oder Reiber – nicht mehr die gewünschten Geräusche erzeugen kannst. Eines haben sie aber alle gemein: Das Ergebnis ist immer eine Verhärtung der Kautschukkugel oder des Wellness-Fleece – und das beeinflusst wesentlich den Klang.

Das sind die häufigsten Ursachen für veränderten Klang

  1. Rückstände von Reinigungs- oder Poliermittel sind auf dem Instrument zurückgeblieben und haben sich auf der Kautschukkugel oder auf dem Fleece des Mallets gesammelt.
  2. Staub oder Schmutz haben sich auf dem Gong abgelagert und wurden beim Spielen von deinem Schlägel oder Reiber aufgenommen.
  3. Durch eine ungeschützte Lagerung der Schlägel oder Reiber, haben sich Staub und Schmutz auf den Schlägelköpfen abgelagert oder UV-Strahlung hat das Material beschädigt.
Ablagerungen wie Staub und Schmutz auf einem Gongschlägel
Ablagerungen wie Staub und Schmutz im Fleece des Gongschlägels

Ablagerungen durch Staub oder Rückstände von Polier- & Reinigungsmitteln

Das häufigste Problem ist, dass ein Gongschlägel oder Gongreiber Schmutz, wie z. B. Staub oder Rückstände von Reinigungsmitteln, die sich noch auf dem Gong befinden, anzieht. Insbesondere Rückstände von Poliermitteln oder Seife führen dazu, dass die Reviere hart werden – und das wirkt sich natürlich unmittelbar auf den Klang aus, den du mit diesem Mallet oder Reiber auf deinem Gong produzieren möchtest. Stark verhärtete Kautschukkugeln sehen fast so aus, als hätte man sie in Silikon getaucht.

Ablagerungen auf der Kautschukkugel eines Gongschlägels
Ablagerungen auf der Kautschukkugel des Gongschlägels

In sehr seltenen Fällen kommt es vor, dass ein Staubkorn vom Schleifen der Kautschukkugel auf der Oberfläche des Schlägelkopfes zurückbleibt und das beim Bespielen deines Gongs zu einem unerwünschten Geräusch führt.

Leider fällt eine verhärtete Schicht auf einem Gong Mallet oder Reiber erst nach ein oder zwei Jahren auf. Meist ist des dann zu spät, um das Ganze rückgängig zu machen. Doch damit es erst garnicht so weit kommt, haben wir ein paar einfache Tipps für dich zusammengestellt.

So pflegst du deine Gongschlägel und Mallets richtig

Wir halten unser Versprechen: Alle ollihess Gongschlägel oder Gongreiber haben eine lange Lebensdauer, wenn du ein paar einfache Tipps bei der Pflege und Anwendung beachtest.

Worauf es dabei vor allem ankommt, ist die richtige Pflege deines Gongs. Denn Schmutz oder Staub, der sich auf einem Gong abgelagert hat, wird beim Spielen immer mit dem Schlägel aufgenommen. Wir starten also mit den wichtigsten Tipps zur Gong-Pflege.

Deinen Gong richtig reinigen

Reinige einen Gong aus Neusilber vor jedem Spielen mit einem trockenen Microfasertuch. Du kannst das Tuch vorher leicht anwärmen – das macht Polieren noch einfacher.

Einen TamTam oder Feng-Gong kannst du mit einem feuchten, weichen Baumwolltuch von Verunreinigungen befreien. Im Anschluss solltest du den Gong jedoch trocken reiben.

Das richtige Reinigungsmittel für deinen Gong wählen

Nutze zur Reinigung deines Gongs ausschließlich professionelle Reinigungsmittel. Wir raten davon ab, Mittel einzusetzen, die nicht explizit für die Reinigung von Klanginstrumenten geeignet sind.

Bei groben Verunreinigen auf einem TamTam oder Feng-Gong empfehlen wir dir etwa alle zwei bis drei Monate die Anwendung eines speziellen Putzsteins. Achte hierbei jedoch ganz besonders darauf, dass du nach dem Reinigungsvorgang den Gong sorgfältig trocken reibst, damit keinerlei Pulverreste zurückbleiben.

Für Gongs aus Neusilber wurden früher sehr häufig ammoniakhaltige Reinigungsmittel eingesetzt – diese sind jedoch heute nicht mehr erhältlich. Auch der Einsatz von Möbelpolitur kann sich nachhaltig auf dein Klang deines Instruments auswirken – denn dieses riegelt die Oberfläche eines Gongs hermetisch ab.

Die richtige Lagerung

Staub und UV-Strahlung können deine Werkzeuge angreifen. Deine ollihess Mallets und Reiber solltest du also nach Benutzung immer im mitgelieferten Baumwoll-Täschchen lagern.

Baumwolltasche für Profi Gong Mallet
Baumwolltasche für ollihess Gong Mallets

Unsere Gongreiber kannst du in der Papiertüte, in der wir sie verpacken, vor Staub und UV-Strahlung schützen. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann Einfluss auf das Buchenholz, aus dem wir den Stiel unserer Mallets herstellen, haben. Achte daher auch auf eine möglichst trockene Lagerung. Natürlich eignen sich auch andere Verpackungen wie kleine Boxen oder Taschen zur sicheren Aufbewahrung.

Sei gespannt: Schon bald erhalten auch die ollihess Reiber eine neue Verpackung, die sich perfekt zur Aufbewahrung eignet.

Doch nicht nur Schlägel und Reiber brauchen einen guten Schutz: Auch deinen Gong kannst du in einer weichen Hülle oder einer Gong-Tasche lagern. Sollte er ungeschützt im Raum stehen, vergiss nicht ihn regelmäßig zu reinigen.

So beugst du Verhärtungen an deinen Gongschlägeln oder Mallets vor

Wenn die verhärtete Schicht auf der Kautschukkugel noch nicht so dick ist, kannst du versuchen sie mit heißem Wasser zu lösen. Diese sanfte Reinigungsmethode kannst du regelmäßig durchführen.

So gehst du vor:

  1. Koche etwa einen Liter Wasser auf.
  2. Halte den Schlägelkopf über ein Waschbecken und lass das Wasser vorsichtig über die Kugel laufen.
  3. Beobachte den Kautschuk: Durch das heiße Wasser bekommt dieser eine Art Schock und “entfaltet” sich noch einmal neu.
  4. Lege den Schlägel oder Reiber anschließend auf die Fensterbank und lass ihn langsam in der Sonne oder auch auf der Heizung trocknen.

Hast du mit dieser Methode keinen Erfolg, kannst du die Kautschukkugel auch einmal durch ein Schleifpapier mit 40 oder 60 Korn ziehen. Unbedingt vermeiden solltest du Bäder in Reinigungs- oder Pflegemitteln, die nicht speziell für Schlägel oder Reiber vorgesehen sind.

Beachte jedoch: Wir versprechen dir bei all unseren Produkten eine besonders hohe Lebensdauer – jedoch kann auch Naturkautschuk niemals für immer halten. Das gilt nicht nur für Fahrrad- oder Autoreifen – sondern leider auch für Gongschlägel und -reiber. Reibung und Schmutz wirken sich über die Jahre auf das Material aus und beeinflussen dadurch die Oberfläche.

So pflegst du den Wellness-Fleece eines Gongschlägels richtig

Das besonders weiche Wellness-Fleece der ollihess Schlägel und Reiber sollte nur gereinigt werden, wenn es unbedingt nötig ist. Denn Wasser hat Einfluss auf die Dämmschicht des Materials und macht es härter. Da der Schlägelkopf auch unter dem Fleece komplett ökologisch gebaut ist, kann sich auch hier Wasser negativ auf die Dämmung auswirken. Bei der Reinigung solltest du daher besonders behutsam vorgehen.

So gehst du vor:

  1. Befeuchte einen Schwamm oder ein Tuch und reibe damit kreisend über das Fleece.
  2. Lege den Schlägel anschließend auf die Fensterbank und lass ihn in der Sonne oder auf der Heizung trocknen.

So pflegst du Filzkugeln richtig

Die Filzkugel eines Gong Mallets – wie zum Beispiel die Kugel des Profi Gong Mallet J.O.-70 – hat einen ganz speziellen Härtegrad (z. B. 100 oder 200 Shore). Wird die Kugel zu nass oder mit viel Druck bearbeitet, kann sich der Härtegrad und auch die Form dadurch verändern. Selbstverständlich wirkt sich das wiederum auf den Klang aus. Dennoch kannst du auch bei Filz-Köpfen eine besonders sanfte Reinigung durchführen.

Profi Gong Mallet J.O.-70
Filzkugel des Profi Gong Mallet J.O.-70

So gehst du vor:

  1. Befeuchte einen Schwamm oder ein Tuch mit Wasser und reibe vorsichtig über die verunreinigte Stelle an der Filzkugel.
  2. Da die Filzkugel feucht besonders empfindlich ist, hänge den Schlägel anschliessend zum Trocknen auf.

Tipp: Die Kugel im Kern unseres super leichten Profi Gong Mallets lite 100 oder lite 200 besteht ebenfalls aus Filz. Sollte dein Schlägel also einmal feucht werden, achte auch hier unbedingt darauf, dass du ihn nicht mit Druck bearbeitest und ihn zum Trocknen aufhängst.

So pflegst du den Holzstiel der Mallets und Reiber richtig

Der Holzstiel benötigt in der Regel nicht viel Pflege. Doch wenn nötig, kannst du ihn nach einiger Zeit noch einmal nachwachsen. Wir empfehlen dir dafür ein biologisches Wachs, so wie wir es auch bei der Herstellung nutzen.

Hältst du dich an diese einfachen Tipps, wirst du ganz sicher lange Freude an unseren Produkten haben. Solltest du unsicher sein oder weitere Fragen zur Pflege haben, die hier nicht beantwortet werden, kannst du dich jederzeit an uns wenden.

5/5 - (2 votes)
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Ratgeber. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 2 =



GRATIS

Crazy Egg

Trag dich in den Newsletter ein und erhalte einen Gutschein-Code für einen kostenlosen Crazy Egg in deiner nächsten Bestellung